Wie stark muss mein Fußball aufgepumpt sein / Wie viel Druck muss er haben?

Kaum etwas nimmt dir derart den Spaß am Spielen wie ein platter oder nicht aufgepumpter Ball. Der richtige Luftdruck spielt also für ein gutes Spielerlebnis eine wichtige Rolle. Falls du bisher wenig Erfahrung mit dem Aufpumpen von Bällen hast, sei unbesorgt. Mit den richtigen Informationen und Tipps wird auch diese Aufgabe für dich zum Kinderspiel.

Im Allgemeinen solltest du deinen ersten Blick auf den Ball richten. Die Angaben für einen optimalen Luftdruck befinden sich direkt auf dem Ball, im Regelfall direkt an oder neben dem Ventil. Dabei gibt es zwei Maßeinheiten: PSI und bar.

Bei vielen Pumpen im Handel sind diese Werte leicht auf der Anzeige der Pumpe ablesbar. Die Handpumpen von einigen Herstellern besitzen diese Anzeige nicht, sodass du den genauen Luftdruck des Balles schätzen musst.

Mit der bloßen Hand ist euer Ball meistens im richtigen Bereich aufgepumpt, wenn ihr den Ball an der Naht noch ca. 5 mm eindrücken könnt. Es bietet sich auch an, einen Freund oder Bekannten mit mehr Erfahrung zu Rate zu ziehen, um den Ball optimal aufpumpen zu können.

Schreibe einen Kommentar